SCM Automotive

Lieferketten im Griff

Effiziente Softwarelösung, speziell für Automobilzulieferer

Laut KPMG Studie (Global Automotive Executive Survey) halten fast vier Fünftel der Entscheider aus der Automobilindustrie eine ansteigende Nutzung von IT-Plattformen und die Standardisierung von Software-Modulen für wichtige Trends. Mittelständische OEM suchen ein effektives und schnelles ERP-System, mit dem sie sämtliche Herausforderungen der Automotive-Branche abdecken und ihr Supply Chain Management (SCM) optimieren können.

Von Fertigung, Verkauf und Versand, über Einkauf sowie Wareneingang bis zum Kommunikations- und Behältermanagement: Die Nachfrage nach einem zentralen, übersichtlichen und vollständig integrierten SCM für die gesamten Prozesse und Formate in der Automobilindustrie ist groß.

Laut KPMG-Studie wollen knapp 90 Prozent der Automobilzulieferer im Bereich Module- und Plattformstrategien ihre Investitionen erhöhen.

Eine Lösung für alle Anwendungsbereiche = APLIKO SCM

APLIKO SCM erweitert die Funktionalität von SAP Business One um die spezifischen Anforderungen der Automobilhersteller. Das ERP-System bietet alle logistischen Geschäftsprozesse, die den Automobilzulieferer in seiner täglichen Arbeit unterstützen. Ob in der Fertigung mit komplexen Stücklisten und Arbeitsplänen oder in der Vertriebs- und Beschaffungslogistik mit Rahmenverträgen, Einteilungen und Fortschrittszahlen.

EDI, Warenanhänger, Behältermanagement, Konsignationsläger und weitere Funktionen sind ebenfalls Bestandteil der Lösung. So können die täglichen Anforderungen auf Basis schlanker und flexibel gehaltener Geschäftsprozesse effizient bewältigt werden.

Ob Sie SCM Automotive als On-Premise oder Cloud-Lösung, SAP HANA oder Microsoft SQL basiert einsetzen - diese Lösung bietet alle Möglichkeiten, die Zulieferer in Ihrer täglichen Arbeit benötigen und schätzen.

Unsere System- und Prozesskenntnisse in der Automotive Branche versetzen uns in die Lage, betriebliche und systemtechnische Bedingungen sehr schnell zu erfassen, mit den Möglichkeiten des SAP Business One abzugleichen und für unsere Kunden optimale Gesamtlösungen zu entwickeln.

Einsatzmöglichkeiten APLIKO SCM

Das Modul ist branchenunabhängig sowohl in Unternehmen mit eigener Fertigung als auch bei Veredlern / Logistikdienstleistern einsetzbar. Den Zielmarkt bilden kleine und mittelständische Unternehmen mit Serienfertigung, die folgende logistische Anforderungen haben:

  • Die Lieferung von Artikeln erfolgt manuell oder elektronisch durch Abrufe zu Rahmenvereinbarungen
  • Innerhalb dieser Lieferungen werden Fortschrittszahlen, Material- und / oder Fertigungsfreigaben,
    Behälter, beliebige Bedarfe und Teillieferungen mit voller Integration in die warenwirtschaftlichen
    Abläufe, Module und Auswertungen von SAP Business One abgebildet

APLIKO SCM bildet den Logistikkreislauf für folgende Bereiche in den jeweils erforderlichen Ausprägungen ab:

  • Automobilzulieferer (Tier 0,5 und 1)
  • Automobilzulieferer in einer untergeordneten Stufe (Tier 2, Tier 3)
  • Anhänger- / Aufbautenhersteller
  • Alle weiteren Industrie­unter­nehmen in einer Zulieferkette (siehe SCM Industry)

Leistungsmerkmale

  • Konverter für VDA, Odette inkl. GALIA und INTESA, EDIFACT ANSI X.12
  • Spezifische Kundenrichtlinien werden unterstützt (Guidelines), z. B. EDI Anbindungen für AUDI, BMW, DAIMLER, Porsche, VW, Fiat, Volvo und viele weitere
  • Unterstützung diverser Monitore (AS2, OFTP, SFTP,…)
  • Rahmenverträge pro Lieferant und/oder Kunde
  • Steuerung über Eingangs- bzw. Versandfortschrittszahlen
  • Historiendatenbank – Entsprechende Nachweise zeigen Veränderungen auf
  • Wareneingangs- / und -ausgangsabwicklung
  • Steuerung komplexer Abwicklungen für Externe Dienstleister (EDL) / Lieferanten-Logistikzentren (LLZ)
  • Automatische Erstellung der Lieferschein- / Transportdaten und Versandpapiere (inkl. geforderter Barcodes) in den vom Kunden gewünschten Standards bzw. Guidelines
  • Packmittelverwaltung mit Auffüll- und Trennmittelberechnung sowie Ladungsträger-Kontoauszüge
  • Unterstützung diverser Logistikkonzepte (VW TSB-Generator, VW NLK, AUDI Perlenketten, Porsche Sequenzbelieferung, etc.)